Cuil scheint tatsächlich cool zu sein

Sharing is caring <3Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Ehemalige Google-Mitarbeiter versuchen, Tante G zu piesacken

Im Kampf David gegen Goliath hat der kleine Bruder beim Publikum immer ein paar Sympathiepunkte Vorsprung. Allerdings muss ich sagen, nachdem ich cuil.com nach meinem Schatz Trent Reznor und Nine Inch Nails befragt habe, sehe ich bei David auch ohne emotionale Voreingenommenheit durchaus großes Potential.

Zunächst mal ein Screenshot der SERP:

Was ich wirklich gelungen finde, sind die themenrelevanten Tabs am oberen Rand. So kann ich unter „More“ sehr gezielt nach einzelnen Songs, Alben oder Konzerten suchen. Die Tabs funktionieren noch nicht immer (manchmal wird „kein Ergebnis“ ausgegeben, beim wiederholten Klicken erscheinen dann jedoch die Ergebnisse – Kinderkrankheit oder Serverüberlastung?), stellen aber -wenn sie funktionieren- einen echten Mehrwert dar (so gibt es im oberen Bereich zusätzlich die Tabs „Lyrics“, „Tickets“ und „News“, also sinnvolle Kategorien zu einer Band-Suchanfrage).

Bei der Anfrage „David Lynch“ werden als obere Tabs „Art“, „Director“, „Foundation“ und „More“ angezeigt. Unter „More“ ist die erste Unterkategorie übrigens „Twin Peaks“, was ein ganz klares Zeichen für die Relevanz der Kategorien ist ;-)

Was soll ich sagen? Ich bin gespannt auf den deutschen Index!

Sharing is caring <3Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Author: Astrid Kramer

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.