Dynamische URLs sind besser als Humbug

Sharing is caring <3Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Zunächst hat es mich doch amüsiert, dass der Artikel zu dynamischen URLs in der Google Webmaster Zentrale unter der URL http://googlewebmastercentral-de.blogspot.com/2008/09/alles-ueber-dynamische-urls.html zu finden ist.

Doch ernsthaft: prinzipiell will uns Google hier doch nur sagen, dass es keinen Sinn macht, eine dynamische URL in etwas umzuwandeln, was für Mensch und Maschine schwer zu verstehen ist. Als Negativ-Beispiel wird folgende URL angeführt:

www.example.com/article/bin/answer.foo/en/3/98971298178906/URL

Hier versteht es sich von selbst, dass es mehr Sinn macht, die Parameter, die ja in einem logischen Kontext stehen, interpretieren zu lassen, als dem Interpretationsansatz falsch oder unverständlich vorzugreifen.

Für User besser zu verstehen sind statische URLs, was dazu führt, dass diese noch immer einen Vorteil bei der Click-Through-Rate (CTR) haben. Darauf geht der Artikel auch kurz ein. Was mir bei dem Post allerdings fehlt, sind klare Aussagen zu Content Management Systemen, Blogs etc. und deren Umgang mit URLs. Insbesondere steht das obige Beispiel von Google ja nicht für klar strukturierte, saubere und einmalige URLs wie z.B. www.schuhhändler.de/Herren/Halbschuhe/Leder/45, sondern eben für kryptische URLs. Einen schönen Post hierzu gibt’s bei sistrix.

Ich denke, hilfreich wäre die zusammenfassende Aussage gewesen: bei dynamischem Content sollten dynamische URLs, bei statischem Content statische URLs verwendet werden. Womit wir wieder bei den absoluten Basics wären: die URL gibt wider, welchen Content man auf der Seite finden kann. Wer auch immer das wissen will – Mensch oder Maschine.

Allerdings ist das ein rein informationswissenschaftlicher Ansatz, der mit der Realität des Online Marketing nichts zu tun hat. Denn hier gilt nach wie vor: eine statische, aussagekräftige URL verkauft sich besser. Einen guten Post dazu findet Ihr bei seomoz.org

Ein anderer Blickwinkel: Gezielte Missinformation durch Google?
Listen to QuadsZilla at Webmasters on the roof

Sharing is caring <3Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Author: Astrid Kramer

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *