SEOKomm 2011 – die Konferenz mit Herz und Niveau

by Astrid Jacobi 27 November 2011 6 Comments

SEOKomm 2011

SEOKomm 2011

Quelle: Uwe Brandl, Salzburg Cityguide | Mehr Fotos findet Ihr hier!
Zuhause. Couch und Pizza. Müde. Aber sehr, sehr zufrieden. Die SEOKomm war auch in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung, die mir in erster Linie vor allem eins gebracht hat: Spass. Spass mit großartigen Leuten, tollen Gesprächen und einem Wiedersehen mit all Jenen, die ich dieses Jahr wohl leider nicht mehr sehen werde – aber 2012 wieder :)

Christoph, Oliver und Hans-Peter haben sich schlicht und ergreifend selbst übertroffen. Eine perfekte Orga und viel Herzblut (mein persönliches Highlight: der Image-Film, der bereits auf der Party abends nach 8 Stunden Rendering gezeigt werden konnte – DAS ist Einsatz, Kinder! Respekt!) in Kombination mit spannenden Speakern haben überzeugt. Für mich persönlich ist die SEOKomm irgendwie zwischen SEO-Campixx und SMX angesiedelt – Klassentreffenfeeling und Networking auf hohem Niveau wie auf der Campixx, Orga und Location wie bei den klassischen “großen” Konferenzen – nice!

Doch genug Lobhudelei, nun mal Tacheles.

Station 1: die Sistrix Warm up Party im Apo
Naja, eigentlich fing die SEOKomm bereits im Flieger an:


Mein Sitznachbar und Tatort-Experte Sebastian merkte richtig an: “Wenn wir jetzt abstürzen, verliert Hamburg deutlich an Bedeutung im Online Marketing.” :D
Um uns herum noch weitere bekannte Gesichter: Arthur Mai, Patrick Klingberg, Christoph Brenner und viele andere. Der gute Autoschieber war beim Rückflug auch dabei und schaffte es durch seine unvergleichbare Art (“Astrid, wann schreibst Du Dein Recap? Wann postest Du? Welche Agenda hast Du? Denk dran: wenn Du das alles nicht in 72 Stunden umsetzt, wird das NIE WAS!” :)), mich noch heute Nacht an den Rechner zu locken.

Endlich gelandet, standen wir der wahren Herausforderung Salzburgs gegenüber: ein Taxi bekommen. Mit der Erklärung, dass zur Adventszeit nunmal gar nichts geht in Salzburg, konnte uns die Fahrerin des einzigen Taxis am Flughafen zwar nicht restlos überzeugen, aber doch recht gut amüsieren. So landeten wir etwa eine Stunde später im Speakerhotel Motel One und wenige bis viele Minuten später dann auch auf der Sistrix Warm up Party (die, wenn ich das richtig verstanden habe, von Searchmetrics weitergesponsored wurde, als das Budget leergetrunken war – danke dafür, Jungs!). Dort drückte mir Holger Etzel erstmal Halstabletten für das Stimmtuning in die Hand, was ich extrem großartig fand. Irgendwann landete ich dann wie fast immer neben Pelle vor ner Pulle Schampus. Der gute Vorsatz, nicht zu spät ins Bett zu gehen, wurde durch die Tatsache boykottiert, dass in der Hotellounge quasi ALLE versammelt waren (natürlich Jens mittendrin – dieser Junge hat einfach ein legendäres Partytalent, gut zu sehen in diesem Video:)

Aber da ja am nächsten Tag Vortrag und Singen auf dem Programm stand, blieb ich standhaft und landete so halbwegs erholt bei

Station 2: Keynote von Marcus

Leider habe ich sie wieder fast komplett verpasst. Ich konnte nur die letzten Tipps mitnehmen und dazu kann ich nur wie immer sagen: Danke, Marcus. Deine Beliebtheit als Speaker hat Hand und Fuß. Ich kenne kaum jemanden, der es schafft, immer wieder wirkliche Neuigkeiten zu präsentieren – insbesondere, wenn es jemand ist, der gefühlte 100 mal pro Jahr spricht :) Well done, weiter so!

Station 3 – x: weitere Panels
Meine persönlichen Highlights: Sebastian mit Social Media für nicht-internetaffine Zielgruppen und Pelle mit Mobile SEO.
Dazu habe ich eigentlich schon alles getwittert, daher nur als Tipp: wenn Ihr die Chance habt, einen von beiden zu hören, dann solltet Ihr sie ergreifen!

Station 4: das Networking
Wie schon gesagt: weit vorn! Hier möchte ich vor allem Serienjunkie Mariano, den großen Karl Kratz, den Verfechter der Menschlichkeit Seonaut, Scouty Alex, Interviewmaschine Tobi Fox und die beiden “Ich-scheue-keine-Doppelbelastung”-Selbstständigen Tekka und Nina grüßen. Außerdem Uschi (die von der Band auch gerne mal leisere Töne hören würde :)), Hanns (der meinen Hang zum Perfektionismus verstehen kann :)), Berni (der mir mit seiner Postkarte an Mutti von der SEOKomm (“Ich habe schon viel gelernt. Alles Liebe, Dein Sohn.”) extrem den Tag versüßt hat und Tino (sorry, dass ich so kurz angebunden war, der Soundcheck stand an :)). Und natürlich habe ich jetzt unzählige Personen vergessen in dieser Aufzählung – zu meiner Verteidigung: ich vergesse ständig Namen, aber keine Gesichter. Daher freue ich mich auf ein Bier im Konferenzjahr 2012!

Eigentlich wollte ich mit dem Post noch warten, bis noch einige Videos am Start sind (insbesondere von der Party), aber ich denke mal, wir lassen den hier einfach organisch wachsen. Mein Strandgespräch haue ich mal schon mit rein, der Rest folgt dann step by step. Und hier gibt’s übrigens die ultimative Link-Sammlung zur SEOKomm von Oliver!
Bis demnächst also!

6 Kommentare »

  • Hans-Peter Traunig said:

    Hi Astrid,
    danke für dein schönes Recap, nur leider hast du mich vergessen zu erwähnen! Ich bin der im Hintergrund, weil nicht SEO, aber für unser gesamtes Branding übers Jahr, Orientierung und Programmheft und vieles mehr, sowie Media und Vidieo zum Schluss verantwortlich… und nicht zuletzt der Partner von Oliver bei levelseven – zu zweit ist es einfach besser eine Firma zu entwickeln.

    Liebe Grüße und ich hoffe bist mit dem “Strandgespräch” zufrieden;-)

    die Interviews und das final Video von der Konf folgt noch diese Woche.

    Liebe Grüße und bis hoffentlich bald
    hans-peter

  • Nerd in Skirt (author) said:

    Stimmt, das wollte ich noch ändern – soooorrryyy!! Kommt gleich :)

  • Hans-Peter Traunig said:

    ;-) danke dir..

  • Andreas Ostheimer said:

    In diesem Recap kommt es so nicht vor, deshalb möchte ich hier ein Wort über das next big thing (Links könnten auch nach Traffic bewertet werden) verlieren und den Widerspruch zu “Facebook Fans sind für das Google Ranking nicht wichtig”.
    Ich habe gesehen, dass man mit viralem Content auch schon auf sehr kleinen Seiten eine halbe Million Menschen erreichen kann. Wenn auch nur ein Bruchteil dieser FB-Nutzer die Webseite besuchen, dann werden Links auf dieser Seite – und damit das Ranking – sehr wohl von Social Media (per Traffic) beeinflusst. Seltsam, dass dieser Zusammenhang nicht erwähnt wurde – ich meine nicht hier, sondern in allen Recaps die diesen Widerspruch einfach so gepostet haben. Wie siehst Du das, oder wurde das auf der seokomm so gesehen und verbreitet?

  • Nerd in Skirt (author) said:

    Hi Andreas,

    ich war leider dieses Jahr gar nicht dabei :) Kann ich Dir also nicht beantworten.
    Liebe Grüße!

  • Andreas Ostheimer said:

    Achscho – deshalb gibt es noch keinen 2012er Recap. ;-)

Dein Kommentar:

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.